Das Integrale Heilen nach Georg Meier ist eine komplementär-medizinische Methode zur fokussierten Freilegung der Selbstheilungskräfte. Da der eigentliche Betreiber des Körpers die Psyche und deren offener Lebensantrieb ist, muss Heilen in der Psyche ansetzen.


Die Methode des Integralen Heilens beginnt mit einem Coaching, in welchem ein Wahrnehmungs-, Durchgangs- und schließlich Umlernprozess geboten wird. Sie mündet in einer psychoenergetischen Heilbehandlung, welche die Freilegung der eigenen Regenerationskräfte unterstützt.

Die Erfahrung zeigt, dass auch bei körperlichen Leiden nach dem Lösen der eigentlichen krankmachenden Faktoren wie z.B. unterdrückte Emotionen oder eine verdeckte seelische Wunde die Selbstheilungskräfte zum Tragen kommen und Heilung einsetzen kann.


Das Integrale Heilen wurde im Laufe von mehr als zehn Jahren Forschung und Praxiserfahrung von Georg Meier mit Tausenden leidenden Menschen entwickelt und präzisiert. Es wurzelt in der psychoenergetischen Charakterologie Alexander Lowens, einem Schüler von C.G. Jung und auf der Arbeit von Dr. Barbara Ann Brennan.


Der anthroposophisch gebildete Pädagoge und erfahrene Therapeut Georg Meier optimierte Heilungstools und entwickelte selbst neue. Bedeutung von „integral“ (Definition von Georg Meier) Integral heißt unter Einbeziehung der emotionalen, mentalen, spirituellen, verhaltensspezifischen sowie Bewegungs-Eigenheiten des Leidenden - zum Ziel der inneren und äußeren Gesundheits-Entfaltung.


Diese Art des Heilens ist bahnbrechend und absolut zeitgemäß. Wir sind in einer Zeit, die gerade durch den digitalen und wirtschaftlichen Fortschritt immer mehr von uns fordert, uns aber vor allem dazu auffordert wieder mehr zu uns zu finden. Wir müssen unbedingt wieder lernen uns einander zu öffnen, zusammen zu arbeiten und aufeinander zuzugehen. Nur gemeinsam können wir eine harmonische, friedliche Zukunft gestalten.

Integrales Heilen nach Georg Meier

Körperlichen Symptomen liegen auf tieferer Ebene meist emotionale Blockierungen zugrunde. So lange diese nicht gelöst sind, sind wir nicht im Fluss und der Körper wird versuchen durch immer neue Ausdrucksformen (Krankheiten) uns aufzuzeigen, dass ihm etwas fehlt. Unser Körper ist in diesem Fall nur das Sprachorgan für die Seele und versucht uns bildhaft und symbolisch durch Symptome zu zeigen, was wir Uns auf einer tieferen Ebene und im Leben wünschen, aber nicht erlauben bzw. umsetzen.


Krankheiten entstehen dadurch, dass durch emotionale Blockierungen unsere Selbstheilungskräfte nicht mehr aktiv sind. Diese ureigenen, embryonalen Selbstheilungskräfte haben wir von Geburt an.


Sind wir mit unseren Bedürfnissen und uns absolut im Reinen und handeln auch dementsprechend, sind wir gesund und die Selbstheilungskräfte des Körpers sind aktiv. Haben wir nun Blockierungen, egal ob bewusste oder unbewusste, führt das zu einer Hemmung der Selbstheilungskräfte, welche sich auf der körperlichen Ebene zeigen.

Krankheiten als Sprachorgan der Seele

Unser Leben besteht nicht aus voneinander abgegrenzten Facetten, sondern alles steht in gewisser Beziehung zueinander. Somit drückt sich die Gesamtheit aller Kernbereiche - unsere Taten, unsere Lebensverhältnisse, unser Beruf, unsere Beziehungen und unsere Familie - in einem bunten Blumenstrauß namens Leben aus.


Läuft alles rund ist dies ein farbenprächtiger und voller Strauß. Bestehen aber Probleme in einem der sogenannten Kernbereiche welkt dieser und es bedarf eines tieferen Blickes.


Meist jedoch zeigt sich ein und dasselbe „Thema“ in mehreren der Kernbereiche auf unterschiedliche Art und Weise. Dies bleibt so lange so oder verschlimmert sich gegebenenfalls noch bis die Blockade, die dazu geführt hat, angegangen wird. Das Thema wird an der Wurzel angepackt und bearbeitet und somit lösen sich die Auswirkungen, die sich anhand der Kernbereiche zeigen auf.


Die folgenden Themenbereiche bestimmen maßgeblich unser Leben:

Verschiedene Kernbereiche des Integralen Heilens nach Georg Meier

Integrales Heilen nach Georg Meier

  • Gesundheit
  • Familie
  • Beziehungen aller Art
  • Partnerschaft
  • Geld / Beruf

Das Integrale Heilen nach Georg Meier bezieht die körperlichen Symptome, die Denkgewohnheiten, das soziale Umfeld, die Verhaltensmuster, die Emotionen und die Lebensweise mit ein.


Da wir unser Leben vorwiegend körperlich erfahren, drücken sich Dysbalancen und Störungen meist in Form von Erkrankungen des Körpers aus und geben uns symbolische Hinweise, wo man tiefer schauen sollte, im Sinne der Psychosomatik.

Eigenes Verhalten

Handlungsebene

Lebens-

verhältnisse

Ausdrucksebene

wird zu

spiegeln sich

Das ist die Ebene der Lebensverhältnisse. Diese wird gebildet durch unsere Überzeugungen, unser Weltbild, unsere (Denk-) gewohnheiten, unseren Lebenswandel, unsere Erziehung und unsere Erfahrungen. Auf dieser Ebene lesen wir ab wie es uns geht, wie wir uns fühlen usw. Wir erkennen, wenn etwas nicht passt. Nur gehen wir danach oft die falschen Schritte, indem wir dagegen angehen und in Widerstand verfallen.


Da aber die Ebene der Lebensverhältnisse nur zum Lesen aber nicht zum Handeln dient, kommen wir hier nicht weiter und verstehen im wahrsten Sinne des Wortes die Welt nicht mehr.


Dem gegenüber steht die Ebene des eigenen Verhaltens. Auf dieser Ebene ist Wachstum und Veränderung möglich, welcher sich wieder in den veränderten Lebensverhältnissen widerspiegelt. (Haben wir das mal begriffen und akzeptiert, dann wird unser Leben sehr leicht.)

Die Methode des Integralen Heilens nach Georg Meier ist eine ganzheitliche Heilmethode.


Ganzheitlich heißt hierbei, dass beim Coaching (und in der Heilbehandlung) alle Aspekte des Lebens miteinbezogen werden.

Durch meine taktvolle und empathische Art unterstütze ich Sie zu sich zu kommen, Ihre Bedürfnisse zu erkennen und wieder in den Fluss zu kommen. Ich unterstütze Sie auf Ihrem Weg zu sich selbst und zur Gesundung.


+49 177 3201183

Ich freue mich über Ihren Anruf oder Ihre Nachricht!